Aktuell
    Filters
    Preferences
    Suchen
    Hersteller: Schattauer

    Suizidale Krisen von Vüst, Björn

    Das Manual für Einzel- und Gruppensettings

    Behandlungsmodule für Menschen in einer suizidalen Krise

    Bisher lag der Fokus bei Suizidalität auf der Therapie der zugrundeliegenden psychiatrischen Erkrankungen. Es ist aber auch notwendig, dem suizidalen Erleben und Verhalten an sich Aufmerksamkeit entgegenzubringen, um dieses für die PatientInnen versteh- und bewältigbar zu machen. Hilfreich kann hierfür insbesondere die Gruppentherapie als wichtige Quelle von Anschluss, Bindung und Verständnis sein, denn suizidale PatientInnen erleben ein Gefühl von Nichtzugehörigkeit.

    Das Manual ist sowohl im Einzel- als auch im Gruppensetting anwendbar. Es umfasst psychoedukative Elemente, Interventionen bei suizidalen Krisen und bei chronischer suizidaler Symptomatik.

    Modern: Das modulare Vorgehen basiert auf der Kognitiven Verhaltenstherapie und berücksichtigt Elemente der Schematherapie und ACT
    Online: Übersichten und Arbeitsblätter für PatientInnen, Materialien für TherapeutInnen


    Verlag Schattauer
    Einband Kartonierter Einband (Kt)
    Erscheinungsjahr 2022
    Seitenangabe 208 S.
    Meldetext Lieferbar in ca. 5-10 Arbeitstagen
    Ausgabekennzeichen Deutsch
    Abbildungen kartoniert; div. Grafiken/Schaubilder
    Masse H24.0 cm x B16.5 cm 452 g
    Auflage 1. Auflage 2022
    Autor Vüst, Björn / Meisenzahl, Eva
    Kartonierter Einband (Kt)
    Lieferbar in ca. 5-10 Arbeitstagen
    978-3-608-40075-5
    Fr. 47.90
    Unsere Bestellmengen-Rabatte:
    10+
    20+
    50+
    Fr. 43.10
    Fr. 41.90
    Fr. 40.70

    Über den Autor Vüst, Björn

    Björn Vüst , B.A., M.Sc., PP-VT, Kombinatorischer Bachelor of Arts: Pädagogik und Philosophie; Bachelor und Master of Science in Psychologie. Psychologischer Psychotherapeut (Fachkunde Verhaltenstherapie), laufende Weiterbildung zum Schematherapeuten; Mitaufbau einer schematherapeutischen Spezialstation; Forschungsprojekte zu Suizidalität und Schematherapie.

    Eva  Meisenzahl , Univ.-Prof. Dr. med., Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie, Supervisorin der DÄVT e.V., Vorsitzende des Düsseldorfer Bündnis gegen Depression, Leiterin des E-Learning-Programms SUPRIMA - Suizidmanagement für Professionelle (https://elearning.suprima-campus.de/), Direktorin der Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Heinrich-Heine Universität; Chefärztin am LVR Düsseldorf.



    Weitere Titel von Vüst, Björn