Aktuell
    Filters
    Preferences
    Suchen

    Sobotta-Tasche 2022/23 Sobotta Schuber, 25.A.+web. + Lehrbuch von Waschke, Jens (Hrsg.)

    Der Anatomie-Deal - limited edition!
    Im günstigen Set: Sobotta Atlas im Schuber + Lehrbuch + 6 Monate kostenloser Zugang zu Complete Anatomy + Bibbag

    Alles, was man braucht, um erfolgreich durch die Vorklinik und das Physikum zu kommen.
    Das Ganze in einer durchsichtigen Umhängetasche - stabil und perfekt für die Unibibliothek!
    Jetzt zum attraktiven Set-Preis!


    Die Bibbag enthält:

    • Sobotta, Atlas der Anatomie - 3 Bände, Lerntabellen Anatomie und Sobotta Poster Collection
      im Schuber inkl. 6 Monate kostenloser Zugang zur international mehrfach ausgezeichneten 3D-Anatomie-App Complete Anatomy. Diese ist die perfekte Ergänzung zum Sobotta-Anatomieatlas!
    • Das Lehrbuch Anatomie von Jens Waschke, Tobias M. Böckers und Friedrich Paulsen.

    Zum Sobotta-Atlas:
    Anatomie lernen macht Spaß! Wer Strukturen am Präparat erkennt, Zusammenhänge versteht und
    den Überblick behält, überzeugt im Studium und hat die Klinik fest im Blick.
    Der Sobotta-Atlas bietet naturgetreue Abbildungen in höchster Qualität, gezeichnet nach echten
    Präparaten. Das garantiert die beste Vorbereitung auf Präparierkurs und Testat!
    Sobotta setzt den Fokus auf das Wesentliche - und ist dabei absolut vollständig. Jede noch so kleine
    Struktur ist nach neuestem Wissensstand aufbereitet und im Atlas zu finden. Prüfungsrelevante Themen
    und Beispielfragen aus mündlichen Anatomieprüfungen zeigen, worauf es im Studium ankommt.
    Der Sobotta-Atlas ist der optimale Lernatlas für das Studium, vom ersten Semester bis in die klinischen
    Semester. Fallbeispiele zeigen den Weg und schulen das klinische Verständnis. Klinische Themen und
    Exkurse in die Funktionelle Anatomie motivieren und geben wertvolle Informationen für die spätere
    ärztliche Tätigkeit.
    Sobotta - über 100 Jahre Erfahrung in 25 Auflagen - durch tausende einzigartige anatomische
    Abbildungen erfolgreich.

    Zum Lehrbuch:
    Das Lehrbuch erklärt Anatomie verständlich und ohne Umschweife, am Gegenstandskatalog orientiert und mit Fokus auf dem für Testate und Physikum relevanten Wissen.

    Zur Motivation, warum das Grundlagenwissen der Anatomie so wichtig ist, startet jedes Kapitel mit einem spannenden klinischen Fall, der einen Praxisbezug zur späteren Klinik herstellt. Auch in den Kapiteln weisen Klinikkästen immer wieder auf die klinische Relevanz einzelner Themen hin. Damit wird die Anatomie, eine der ersten großen Hürden des Studiums, problemlos verständlich und anschaulich.

    Bereits seit der ersten Auflage greift das Lehrbuch die Anforderungen des ''Nationalen Kompetenzbasierten Lernzielkatalogs Medizin'' NKLM auf, der Fertigkeiten und Wissen für die spätere ärztliche Berufspraxis festlegt. Im Rahmen des Masterplans Medizinstudium 2020 hat der NKLM zukünftig noch mehr Gewicht und wird voraussichtlich Bestandteil der neuen Approbationsordnung.

    Bestens geeignet auch für Studierende der Zahnmedizin, durch das sehr ausführliche Kopf-Kapitel.

    Zu Complete Anatomy:
    Sobotta und Complete Anatomy - das perfekte Match. 2700 vorgefertigte Modelle der 3D-Anatomie- App zeigen den menschlichen Körper in verschiedenen Präparierebenen. Dabei sind die Modelle wie die Abbildungen in einem klassischen Anatomie Atlas sortiert. Beschriftungen (deutschlateinische Nomenklatur) und zahlreiche detailreiche Präparierschritte zeigen Ihnen jede Struktur des menschlichen Körpers ganz genau.

    Klinische Anwendung der Anatomie - von Anfang an
    Betrachten Sie parallel Modelle von Knochen, Nerven oder Muskeln und bildgebende Verfahren wie Röntgenaufnahmen, CT- und MRT-Aufnahmen oder Angiogramme.
    Lassen Sie sich per Mausklick die Strukturen in der Bildgebung beschriftet anzeigen und vergleichen Sie Atlasabbildung und/oder Präparat mit dem 3D-Modell für maximalen Realitätsbezug.


    Verlag Urban & Fischer/Elsevier
    Einband Fester Einband
    Erscheinungsjahr 2022
    Seitenangabe 2474 S.
    Meldetext Lieferbar in ca. 10-20 Arbeitstagen
    Ausgabekennzeichen Deutsch
    Abbildungen farbige Illustrationen, schwarz-weiss Illustrationen
    Masse H38.5 cm x B32.0 cm x D20.4 cm 11'500 g
    Autor Waschke, Jens (Hrsg.) / Paulsen, Friedrich (Hrsg.) / Böckers, Tobias M. (Hrsg.)
    Fester Einband
    Lieferbar in ca. 10-20 Arbeitstagen
    978-3-437-44098-4
    Fr. 275.00
    Unsere Bestellmengen-Rabatte:
    10+
    20+
    50+
    Fr. 275.00
    Fr. 269.50
    Fr. 261.80

    Über den Autor Waschke, Jens (Hrsg.)

    Prof. Dr. Jens Waschke Professor Jens Waschke (geb. 1974) hat sich - nach Medizinstudium und Promotion an der Universität Würzburg - 2007 habilitiert. Zwischen 2003 und 2004 verbrachte er einen Forschungsaufenthalt an der University of California in Davis und war ab 2008 Lehrstuhlinhaber für Anatomie an der Universität Würzburg. Seit März 2011 ist er Inhaber des Lehrstuhls I an der Anatomischen Anstalt der Ludwig-Maximilians-Universität München. Seit 2019 ist er Vorsitzender der Anatomischen Gesellschaft. In seiner Forschung untersucht er vor allem zellbiologische Mechanismen, die die Haftung zwischen Zellen und die Schrankenfunktionen an den äußeren und inneren Barrieren des menschlichen Körpers kontrollieren. Ziel ist es, die Zellhaftung besser zu verstehen und neue Therapieansätze zu entdecken.

    Prof. Dr. Tobias M. Böckers Professor Tobias M. Böckers (geb. 1964) studierte Medizin an den Universitäten Münster, Seattle (USA) und Wellington (NZ). Er promovierte und habilitierte sich für "Anatomie und molekulare Neurobiologie" an der Universität Münster. Im Jahr 2003 wurde er Direktor des Instituts für Anatomie und Zellbiologie der Universität Ulm. Er erhielt mehrere Forschungs- und Lehrpreise und ist Mitglied der AG Lehre des Medizinischen Fakultätentages (MFT). Seit 2010 ist er Studiendekan der medizinischen Fakultät der Universität Ulm und war im Jahr 2012 Präsident der Anatomischen Gesellschaft. Nach mehreren Forschungsaufenthalten am Leibniz Institut für Neurobiologie in Magdeburg entwickelte sich sein Forschungsinteresse von der Neuroendokrinologie zur Analyse synaptischer Kontakte im ZNS weiter. Er beschäftigt sich mittlerweile insbesondere mit Molekülen der postsynaptischen Dichte und analysiert deren Funktion im Rahmen neuropsychiatrischer Erkrankungen.

    Prof. Dr. Friedrich Paulsen Professor Friedrich Paulsen (geb. 1965) war nach Medizinstudium und Promotion in Kiel zunächst in der MKG und der HNO Klinik der Christian-Albrechts-Universität tätig, bevor er sich 2001 für Anatomie habilitierte. Auslandserfahrung sammelte er in der Mucin Research Group der Universität Bristol, UK. 2003 folgte er einem Ruf an die Martin-Luther-Universität Halle, wo er die Makroskopie und Prosektur leitete. 2010 übernahm er den Lehrstuhl II am Institut für Anatomie der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen. Er erhielt mehrere Forschungs- und Lehrpreise und ist seit 2006 Schriftführer und Vorstandsmitglied der Anatomischen Gesellschaft sowie seit 2009 Generalsekretär der International Federation of Associations of Anatomy (IFAA). Sein Hauptarbeitsgebiet ist das angeborene Immunsystem im Zusammenhang mit Augenoberflächenerkrankungen und Arthrose.

    Weitere Titel von Waschke, Jens (Hrsg.)