Aktuell
    Filters
    Preferences
    Suchen

    Praxisordner Ethik im Gesundheitswesen von Dialog Ethik - Interdisziplinäres Institut für Ethik im Gesundheitswesen (Hrsg.)

    inkl. Ergänzungslieferungen 1/2010 und 2/2011
    Arbeitsgrundlagen aus der Praxis für die Praxis Spitäler, Pflegeheime und andere Institutionen im Gesundheitswesen müssen sich zunehmend komplexen Fragen zu Ethik und Entscheidungsfindung in Medizin und Pflege stellen. Der Praxisordner hält grundlegende Arbeitspapiere bereit, die in medizinischen Einrichtungen für den Umgang mit konkreten Dilemmasituationen entwickelt wurden und zur Entscheidungsfindung eingesetzt werden. Verfahrensabläufe zu zentralen praktischen Fragen, Gesprächsleitfäden und analoge Papiere aus dem gesamten deutschsprachigen Raum helfen, Problemstellungen zu strukturieren und Entscheidungsprozesse in Qualität und Transparenz zu optimieren. Der Sammelordner bietet relevantes Praxiswissen in drei Rubriken: - Grundlagen - Praxispapiere - Fallbeispiele Zur regelmässigen Aktualisierung wird zusätzlich ein Update- Service abonniert, der neu entstandene Beiträge einmal jährlich nachliefert.
    Verlag mbassador EMH Schweiz. Aerzteverlag
    Einband Buch
    Erscheinungsjahr 2011
    Seitenangabe 299 S.
    Meldetext Versandbereit innert 24 Stunden
    Ausgabekennzeichen Deutsch
    Abbildungen KUNSTORD
    Masse H31.8 cm x B26.8 cm x D5.6 cm 1'676 g
    Coverlag EMH Schweizerischer Ärzteverlag (Co-Verlag)
    Autor Dialog Ethik - Interdisziplinäres Institut für Ethik im Gesundheitswesen (Hrsg.)
    Buch
    Versandbereit innert 24 Stunden
    978-3-7965-2802-6
    Fr. 139.00
    Unsere Bestellmengen-Rabatte:
    10+
    20+
    50+
    Fr. 125.10
    Fr. 121.65
    Fr. 118.15

    Über den Autor Dialog Ethik - Interdisziplinäres Institut für Ethik im Gesundheitswesen (Hrsg.)

    Die Herausgeber: Dr. theol. Ruth Baumann-Hölzle studierte Theologie in Zürich und Genf. Für ihre Dissertation erhielt sie den Hauptpreis des Stehr-Boldt-Fonds der Universität Zürich, eine Auszeichnung für interdisziplinäre Forschung im Bereich Medizin. Sie ist Mitbegründerin und Leiterin des Interdisziplinären Instituts für Ethik im Gesundheitswesen, Dialog Ethik. Dr. med. lic. theol. Diana Meier-Allmendinger ist leitende Ärztin am Ambulatorium Klinik Schützen in Aarau, sowie Dozentin und Leiterin der Ethik-Foren am Spital Aarau. Dr. Dr. Christof Arn, geb. 1967, war nach dem Abitur als Hilfspfleger tätig und studierte Theologie. An der Universität wurde er zum Thema "Hausarbeitsethik" promoviert. Seine Zweitpromotion zum Thema "Ethiktransfer" schloss er in Nijmegen ab. Christof Arn arbeitet beim "Institut Dialog Ethik", er ist dort Leiter des Bildungsbereichs. Dr. Markus Christen studierte Philosophie und Naturwissenschaften an der Universität Bern. Er wurde an der ETH Zürich in Neuroinformatik promoviert. Er ist Leiter des Fachbereichs Publikationen am Institut für Ethik im Gesundheitswesen, Dialog Ethik. Tatjana Weidmann-Hügle, M. Sc., M.A., studierte Biochemie an der Universität Zürich und Philosophie an der University of Tennessee in Knoxville, USA. In den Jahren 2000-2010 arbeitete sie am Institut für Ethik im Gesundheitswesen, Dialog Ethik. Seit 2010 arbeitet sie als klinische Ethikerin in verschiedenen Krankenhäusern. Prof. Dr. iur. Max Baumann ist Gründungsmitglied des Institutes für Ethik im Gesundheitswesen, Dialog Ethik. Er ist als Rechtsanwalt tätig und war von 1999-2011 Titularprofessor für Privatrecht, Rechtstheorie und Rechtsphilosophie an der Universität Zürich.