Aktuell
    Filters
    Preferences
    Suchen
    Hersteller: Suhrkamp

    Der Horror der frühen Chirurgie von Fitzharris, Lindsey

    Als Harold Gillies die Verheerungen des Ersten Weltkriegs mit eigenen Augen sieht, ist er schockiert. Zu viele junge Männer werden nach nur einem falschen Augenblick ihrem Schicksal überlassen: für immer entstellt, für immer Monster in den Augen der Gesellschaft. Nach seiner Rückkehr ins Königreich setzt der junge Arzt alles daran, einen Weg zu finden, um das Leiden zu verringern. Mit stetem Einsatz, vielen Verbündeten und unkonventionellen Methoden baut er die erste »Schönheitsklinik« der Welt auf und kämpft fortan gegen das Stigma einer Generation. Sein Leben wird zum Gründungsakt einer Disziplin, die unsere Gegenwart unmissverständlich prägt.

    Für die, die schön sein wollen, mussten andere leiden. Denn die Operationen der Schönheitschirurgie - Rhinoplastik, Lidstraffung, Fettabsaugung - haben ihren grausigen Ursprung im Ersten Weltkrieg. Im Schlamm der Schützengräben verlor eine ganze Generation das Gesicht, bis ein furchtloser Arzt den Grundstein legte für eine neue, revolutionäre Disziplin ... Lindsey Fitzharris erzählt packend und erkenntnisreich vom Leben dieses Mannes und dem Wert der menschlichen Züge.


    Verlag Suhrkamp
    Einband Kartonierter Einband (Kt)
    Erscheinungsjahr 2022
    Seitenangabe 323 S.
    Meldetext Noch nicht erschienen, Oktober 2022
    Ausgabekennzeichen Deutsch
    Masse H21.0 cm x B13.0 cm
    Reihe suhrkamp taschenbuch
    Autor Fitzharris, Lindsey / Oldenburg, Volker (Übers.)
    Kartonierter Einband (Kt)
    Noch nicht erschienen, Oktober 2022
    978-3-518-47279-8
    Fr. 28.90
    Unsere Bestellmengen-Rabatte:
    10+
    20+
    50+
    Fr. 26.00
    Fr. 25.30
    Fr. 24.55

    Bände der Reihe "suhrkamp taschenbuch (ST)" in der richtigen Reihenfolge

    Alle Bände der Reihe "suhrkamp taschenbuch (ST)"

    Über den Autor Fitzharris, Lindsey

    Lindsey Fitzharris promovierte in Oxford in Medizingeschichte. Ihre YouTube-Serie Under the Knife über Wissenswertes und Gruseliges aus der Welt der Chirurgie verhalf Fitzharris zu größerer Bekanntheit. Sie schreibt regelmäßig für The Guardian, The Huffington Post, The Lancet und New Scientist . Ihr Buch Der Horror der frühen Medizin war ein internationaler Erfolg, wurde in 15 Sprachen übersetzt und stand 19 Wochen lang auf der SPIEGEL-Bestsellerliste.

    Volker Oldenburg hat u. a. David Mitchell, Colum McCann, Christopher Isherwood und Oscar Wilde übersetzt. Für seine Arbeit wurde er mehrfach ausgezeichnet, zuletzt mit dem Heinrich Maria Ledig-Rowohlt-Preis. Er lebt in Hamburg und Utrecht.

    Weitere Titel von Fitzharris, Lindsey